Mit GREENROCK umweltfreundlich in die Zukunft

Manuel Stäubli, 12. Aug 2020

Der Klimawandel ist ein wichtiges und sehr präsentes Thema. Wir alle wissen, dass so schnell und stark wie möglich Änderungen in Kraft treten müssen, um etwas gegen die globale Erwärmung zu unternehmen. Mit der GREENROCK Salzwasser-Batterie machen Sie einen ersten und wichtigen Schritt in die richtige Richtung.

Eigenen Solarstrom umweltfreundlich und sicher speichern
Wer heute eine Photovoltaikanlage (PVA) baut, muss sich mit der Frage befassen, was mit dem überschüssig produzierten Strom, welcher nicht vor Ort verbraucht werden kann, geschehen soll. Oft wird dieser ins öffentliche Netz eingespeist und vom lokalen Elektrizitätswerk vergütet. Einerseits ist der entsprechende Vergütungssatz in der Regel tief, sprich unter Gestehungskosten, andererseits ist er nicht fix und kann einseitig vom Elektrizitätswerk angepasst werden. Um dieser Situation nicht komplett ausgeliefert zu sein, behilft man sich einer Batterie, welche das Speichern des eigenen PV-Stroms ermöglicht. Die meisten auf dem Markt erhältlichen Produkte basieren auf einer Lithum-Ionen-Technologie. Hier setzt GREENROCK mit seiner Salzwasser-Technologie an, um bezüglich Umweltverträglichkeit und Sicherheit neue Massstäbe zu setzen. Die Batterie ist so aufgebaut, dass sie ohne giftige und umweltschädliche Komponenten auskommt.

01_Greenrock_Aufbau_Batterie-1

Gut skalierbar und jederzeit nachrüstbar
Die GREENROCK-Batterie, welche für den Wohnbereich eingesetzt wird, ist von 5 bis 30 kWh in den Schritten von 2.5 kWh skalierbar. Durch den modularen Aufbau bestehen verschiedene Möglichkeiten, die Stacks (Stapelspeicher) anzuordnen, sodass in den allermeisten Fällen ein passender Standort gefunden werden kann. Für eine 10kWh GREENROCK Batterie genügt eine Gesamtfläche von 1m², was auch bei einer Nachrüstung, (falls die Photovoltaikanlage (PVA) bereits installiert wurde), kein Problem darstellt.

Die sichere Speicherlösung
Nebst den ökologischen Vorteilen, welche GREENROCK mit sich bringt, überzeugt die Batterie auch punkto Sicherheit, da sie keine brennbaren Zellen besitzt. Eine Tiefenentladung stellt ebenfalls kein Problem dar, sodass sie zu 100% entladen werden darf, ohne Schaden zu nehmen. Mit der bereits ab Werk integrierten Notstromfunktion bietet das System zusätzlich die Möglichkeit, bei einem Stromnetzausfall in die Bresche zu springen, sodass ein Weiterbetreiben der elektrischen Geräte gewährleistet ist.

Optimiert auf Eigenverbrauch und Autarkie des gesamten Gebäudes
Für den Fall, dass die GREENROCK Batterie infolge einer Vollladung den überschüssigen Strom nicht mehr speichern kann, ist ebenfalls gesorgt. Mit dem bereits ab Werk integrierten Energie Management System (EMS) werden automatisch elektrische Verbraucher wie Wärmepumpe, Elektroeinsatz, Elektrofahrzeug oder Funksteckdosen versorgt, sodass der Eigenverbrauch und die Autarkie zusätzlich gesteigert werden können, was eine bessere Rendite der PVA ermöglicht.

04_Greenrock_Statistik

Jederzeit den Überblick behalten
Um eine Übersicht zu haben, was das System zu einem beliebigen Zeitpunkt macht, wurde eine Onlineüberwachung eingerichtet. In dieser werden der Batterieladestand, die PV-Produktion, sowie der Stromverbrauch übersichtlich dargestellt. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, Auswertungen bezüglich Eigenverbrauchs und Autarkie vorzunehmen, sodass dem Benutzer aufgezeigt wird, wie effizient das Gesamtsystem funktioniert.
Bild Live-Darstellung

02_Greenrock_Live

Fazit Bauherr 
«Strom für den Eigenverbrauch selber grün zu produzieren und grün zu speichern war von Anfang an wichtig. Mit der Lösung von GREENROCK konnten wir unser Ziel erreichen. Das System arbeitet zuverlässig und es macht Freude, den eigenen Strom Tag und Nacht selber zu verbrauchen.» – Markus Frutiger, Solarinvestor

Leisten auch Sie einen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz. Unsere Experten beraten Sie gerne.

Zum Kontaktformular

Bildquelle: BlueSky Energy

 Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Neuste Beiträge

Meine Lehre als Informatikerin

> Mehr lesen

PANORAMA – dieses Dachfenster bringt neue Dimensionen in Ihr Schrägdach

> Mehr lesen

Geballte Fachkompetenz im Ökonomiebau

> Mehr lesen

Hochbeet richtig befüllen

> Mehr lesen

Mit GREENROCK umweltfreundlich in die Zukunft

> Mehr lesen
Beliebteste Beiträge

Wasserenthärtungsanlage: ja oder nein?

> Mehr lesen

Förderbeiträge von mindestens CHF 10’000.– beim Ersatz Ihrer Heizung

> Mehr lesen

Erfahrungen mit Parkett in Bad und Küche

> Mehr lesen

Solarmodul FIT 45 – effizientes Indach-Photovoltaik-System

> Mehr lesen

Hochbeet — cleveres Gärtnern

> Mehr lesen