10 Trends im Bad

Das Badezimmer zählt zu den wichtigsten Rückzugsorten im Eigenheim – darum ist es umso wichtiger, dieses gemütlich zu gestalten.

 

Hier finden Sie die aktuellen Trends im Badezimmer.

13 min. Lesezeit
Teilen


Sind Sie auf der Suche nach neuen Inspirationen für Ihr Badezimmer? Oder wollen Sie einfach auf dem neusten Stand bleiben und wissen, welche neuen Badewannen, Lavabo, Duschen und WCs auf dem Markt erhältlich sind? Dann sind Sie hier genau richtig! Hier finden Sie die aktuellen Trends im Badezimmer.

 

Wohlfühl-Faktor

Bevor Sie sich zu den Badetrends begeben, möchten wir Ihnen den persönlichen Komfort und die Wohnlichkeit ans Herz legen. Die beliebtesten Trends und das modernste Badezimmer sind hinfällig, sobald Sie sich nicht mehr wohlfühlen. Vergessen Sie also nicht, stets auf Ihr Bauchgefühl zu hören. 

 

Trend Nr. 1: weniger ist mehr

Der minimalistische Lebensstil ist auch im Badezimmer beliebt, denn hier lautet das Motto «weniger ist mehr». Die Wohlfühloase soll nicht mit Möbeln vollgestellt werden, denn es ist viel freie Fläche erwünscht. Ausserdem werden immer öfter offene Schränke angetroffen, die beispielsweise die Tücher zum Vorschein bringt. Die schlichte Einrichtung bewährt sich auch bei Badrenovationen: Spülkasten werden so eingekleidet, dass diese unsichtbar scheinen. Bei Neubauten werden sie direkt verbaut, sodass ein schlichtes Ergebnis erzielt werden kann. Ausserdem werden beispielsweise Armaturen und Mischer sehr häufig unter dem Putz versteckt. Somit ist das Bad sehr reinigungsfreundlich.

Bad_minimalismuisTrend Nr. 2: nachhaltig leben

Die Badezimmereinrichtung soll nun nicht nur gut aussehen, sondern auch Gutes tun für die Umwelt. Immer öfter entscheiden sich Kunden daher beispielsweise für wassersparende Armaturen. Diese sind mit Neoperlsieben ausgestattet, welche dem Wasser Luft beimischen. Dadurch kann der Wasserverbrauch verringert werden. Die Nachhaltigkeit wird auch bei der Wahl der Lampen angetroffen: halogene Lampen werden durch LED Leuchten ausgetauscht, da diese eine bessere Energieeffizienz vorweisen. Zu diesem Trend gehören ausserdem langlebige Produkte, welche über Generationen erhalten bleiben werden. Dafür sind Sie bei der GLB Line, die qualitativ sehr hochwertige Möbel anfertigt, an der richtigen Adresse.

Bad_nachhaltig

Trend Nr. 3: Natur pur

Holz wird wohl nie aus der Mode gehen, denn Wärme und Gemütlichkeit, die verbreitet werden, machen diesen Rohstoff unersetzlich. Grundsätzlich kann Holz im ganzen Bad eingesetzt werden, es sollte jedoch auf die Art des Holzes geachtet werden. Besonders geeignet sind beispielsweise Eiche, Nussbaum oder Lärche.  

Bad_Holz

Trend Nr. 4: Farbenspiel in der Dusche

Farben machen gute Laune und sind ein richtiger Hingucker. Licht regt den Menschen an und löst Emotionen aus. Wasser entspannt und fördert einen gesunden Schlaf. Alle drei Komponente zusammen sind eine unschlagbare Kombination. Deshalb treffen wir sehr häufig farbige LED-Streifen in der Dusche an. Ein einfaches Gestaltungsmittel mit grosser Wirkung! 

Licht_in_Dusche_Bad

Trend Nr. 5: Radiatoren in allen Formen

Heute wird oftmals auf die standartmässigen, weissen Radiatoren verzichtet. Immer mehr werden spezielle Geräte installiert, in allmöglichen Farben und Formen. Doch Design trifft hier auch auf Komfort: beliebt sind momentan Radiatoren, die zugleich als Handtuchhalter dienen. 

radiator

Trend Nr. 7: Fugenlose Wände

Fugen sind vielerorts nicht mehr erwünscht, denn diese zu reinigen ist doch eine ziemlich mühsame Arbeit. Mittlerweile gibt es viele Alternativen, von Tapete über Naturstein bis zu Sichtbeton ist alles dabei. Doch wenn nicht ganz auf Fugen verzichtet werden will, wird häufig zu grossen Platten gegriffen. 

fugenlos_bad

Trend Nr. 6: Dusch-WCs 

In Japan stehen sie schon in jedem zweiten Haushalt, doch auch hierzulande sind sie immer häufiger anzutreffen: Dusch-WCs. Die Reinigung mit Wasser ist nicht nur viel hygienischer sondern sorgt auch für ein Gefühl wie frisch aus der Dusche. Dadurch dass der Toilettengang papierlos erfolgt, ist dieser zusätzlich ökologischer als normal. Luxusmodelle sind ausserdem mit Sitzheizungen und Föhn ausgestattet.DuschWc

Bildquelle: Geberit

 

Trend Nr. 8: Freistehende Badewanne

Wenn genug Platz im Bad vorhanden ist, lohnt es sich, über eine freistehende Badewanne nachzudenken. Das freistehende Element ist nicht nur ein richtiger Hingucker sondern ist auch ausserordentlich praktisch, denn die Wanne ist dank dem guten Zugang praktisch zum Reinigen. Einziger Nachteil: die Planung und auch Ausführung ist aufwändiger als bei einer herkömmlichen Badewanne.

Freistehende_Wanne

Trend Nr. 9: Schwarze Badeinrichtung

Achtung Supertrend: Vor allem schwarze Armaturen und schwarze Badkeramik werden momentan sehr häufig im Badezimmer angetroffen. Obwohl dies momentan als Trend angesehen wird, ist Schwarz zeitlos und und elegant. Um ein zu kaltes und strenges Ambiente zu vermeiden, sollte auf die Wahl der richtigen Materialien geachtet werden. Beispielsweise eine schwarze Holzmaserung der Schrankfront ist lebendig und zugleich trendig. Schwarz_Bad

Trend Nr. 10: Wellness im Bad

Gezwungenermassen haben wir in den vergangenen Monaten viel Zeit in unseren eigenen vier Wänden verbracht . Daher ist es umso wichtiger, einen Rückzugsort mit Entspannungsgarantie zu haben. Genau aus diesem Grund sind Saunas oder gar Infrarotkabinen sehr beliebt. Doch auch schon kleine Elemente wie beispielsweise Massageduschkopf oder Düsen in der Badewanne bringt ein Spa-Gefühl in die eigenen vier Wände.  

Sauna

Vor der Einrichtung...

Sie sind noch mitten in der Planung Ihres Badezimmers? Dann zeigen wir Ihnen jetzt Schritt für Schritt, wie Ihnen eine Badsanierung gelingt, damit das Resultat Freude bereitet! 

 

Schritt für Schritt zum neuen Bad

 

 

Inspiration gefällig? In untenstehendem Download finden Sie ein Moodboard, um noch mehr Ideen zu entdecken!

Download Inspirationen