Weshalb jedes Fenster einzigartig ist – Peter Gerber im Interview

Seit 33 Jahren ist Peter Gerber als Bauschreiner tätig. Was ihn so lange an den Beruf gefesselt hat, erzählt er in diesem Bericht. 

7 min. Lesezeit
Teilen


Hallo, ich bin Peter Gerber. Ich bin 49 Jahre alt und komme aus Signau. Meine Hobbys sind Wandern, Skifahren und Biken. Gelegentlich helfe ich auch bei der Feuerwehr aus. Seit über einem Jahr arbeite ich als Schreiner in der Fensterfabrikation der GLB Emmental. Gerne erzähle ich etwas über mich und gebe Tipps rund um den Fensterersatz.

 

Faszination für Holz seit der Ausbildung

1989 begann ich meine Lehre als Bauschreiner. Siehe da, 33 Jahre später bin ich es immer noch. Ich war schon von Beginn an im Fensterbau tätig und heute macht es mir genau so Spass. Meine Highlights an meinem Beruf sind die Vielfalt an Kundschaft und die verschiedenen Baustellen. Der Kundenkontakt macht mir besonders Freude. Am besten gefällt mir, mit ihnen alles zu planen und so auszuführen, wie sie es gewünscht haben. Ich mag es auch, den Prozess eines Fensters mitzuerleben. Damit meine ich, wie ein selbst produziertes Fenster irgendwann montiert und schlussendlich ein wichtiger Teil eines Hauses ist. Jedes Fenster ist einzigartig auf seine eigene Art und Weise, weil jedes eine eigene Geschichte mit sich bringt. Es gibt eine Baustelle, an die ich mich gerne zurückerinnere. Dort konnten wir mit einem Helikopter die Fenster auf eine Dachterrasse fliegen und dort dann montieren. Das erlebt man schliesslich nicht jeden Tag!

 

Glückliche Kundschaft und Erfahrungsaustausch als Motivation 

Ein erfolgreicher Tag ist für mich, wenn ich mit meiner geleisteten Arbeit die Bauherrschaft zufriedengestellt habe. Dabei achte ich auf eine korrekte und exakte Ausführung, damit auch ich zum Abschluss der Baustelle stolz zurückblicken kann. Wenn mir die Bauherrschaft auch noch zeigt, wie glücklich sie mit dem Ergebnis sind, gibt es keine schönere Belohnung! Mir ist ausserdem sehr wichtig, meine langjährigen Erfahrungen an unser Team und auch unseren Lernenden weitergeben zu können. So profitieren am Schluss alle davon.

 

Tipps beim Fensterersatz vom Profi

Sie wollen Ihr Fenster ersetzen lassen? Dann werden wir uns ja vielleicht über den Weg laufen! Aber auch falls dies nicht der Fall sein sollte, gebe ich gerne ein paar Tipps mit auf den bevorstehenden Weg. Das Wichtigste beim Fensterersatz ist die Planung. Setzen Sie sich früh genug mit dem Thema auseinander, sodass genügend Zeit für die Auswahl des perfekten Fensters vorhanden ist! 

 

Damit das Fenster möglichst lange erhalten bleibt, ist die Pflege essenziell. Damit meine ich eine gründliche Reinigung inklusive Putzen der Rillen. Ausserdem empfehle ich einen regelmässigen Fensterservice vom Fachpersonal, wie mir zum Beispiel. Eine weitere Möglichkeit ist die Auffrischung der Farbe, wenn das Fenster bereits etwas älter ist. So tun Sie Ihr Bestmögliches für den Erhalt Ihrer Fenster!

 

 

Sie wollen mehr über mich erfahren? Dann haben Sie hier die Gelegenheit dazu!