Lärm- und Sichtschutz für mehr Privatsphäre

Roman Sommer, 28. Sep 2020

Zeit für sich selbst oder mit seinen Liebsten im Garten - der Schlüssel zum Glücklichsein! Doch mit störendem Autobahn-Lärm oder ohne Privatsphäre kaum geniessbar. Ihr Problem? Unsere Lösung! Ein zuverlässiger Sicht- und Lärmschutz ist für das Wohlbefinden und die Gesundheit unbezahlbar. 

Um den Garten wirksam gegen Lärmbelästigungen zu schützen, braucht es zur Lärmquelle hin ein schalldichtes Hindernis. Je nach verwendetem Material wird der Schall dabei entweder absorbiert oder reflektiert. Soll der Schutz gegen Strassenlärm wirksam sein, kann dieser nach aussen reflektiert werden. Ist jedoch eine Schall-Abgrenzung gegen die Nachbarschaft gewünscht, sind diese Ihnen sicherlich dankbar, wenn sie deren Lärm nicht auf sie zurückwerfen, sondern absorbieren.

Schutzwall oder Schutzwand?
Bei den Lärmschutzmassnahmen stehen zwei Varianten im Vordergrund: entweder als Lärmschutzwälle oder Lärmschutzwände. Erstere benötigen mehr Raum und eignen sich infolgedessen eher für grössere Grundstücke, während letztere auch kleinere Gärten wirksam gegen Lärm abschirmen können.

Lärmschutzwand

Materialien für Lärm- und Sichtschutzwände

  • Beton
  • Holz
  • Metall
  • Glas
  • Gewebe
  • Ziegel

Je poröser das Material ist, desto intensiver kann der Lärm «geschluckt», also absorbiert werden. Ist der Geräuschpegel gering, können überdies auch grossblättrige, dichte Pflanzen bereits einen gewissen Schutz bieten. Glatte Materialien hingehen werfen den Schall zurück.

Gabionen

Immer häufiger sind auch sogenannte Gabionen (auch Steinkörbe oder Drahtschotterkörbe genannt) anzutreffen. Entlang dieser mit Steinen gefüllten Metallkörbe können sich Kletterpflanzen gut in die Höhe ranken. Zudem gewährleistet der unebene Aufbau ein hohes Schallschluckvermögen.

Lärmschutz_metall

In Zusammenarbeit mit Gartenfeuer bietet die GLB auch Sichtschutzzäune aus Metall an. Diese Option ist besonders charmant, da das Naturmaterial durch eine natürliche Optik glänzt. und die Möglichkeit bietet, gestalterische Akzente in Ihrem Garten zu setzen. Es kann aus verschiedenen Standardmustern ausgewählt werden oder Sie bestimmen ein eigenes Sujet.  

Mögliche Materialien für Lärm- und Sichtschutzwälle

  • Erdwall
  • Stahl
  • Beton

Während der Erdwall einfach aufgehäuft wird, werden Stahl- und Betonwälle nach oben verjüngend errichtet und mit Erde oder Steinen gefüllt. Die dabei entstehenden kleinen «Terrassen» können bepflanzt werden.

Lärmschutzwall

Bauliche Vorkehrungen
Bei einem Neu- oder Umbau lässt sich der Lärmschutz im Garten bereits durch bauliche Massnahmen erreichen. So können beispielsweise ein Wintergarten oder ein Gartenhäuschen so platziert werden, dass diese auch gleich Schall abschirmen. Ebenso schützt eine Terrasse, die sich etwas eingerückt in den Baukörper fügt, gegen Lärm.

Baubewilligung
Lärmschutzmassnahmen sind in der Regel baubewilligungspflichtig, sofern sie eine Höhe von 1,20 m übersteigen.

Welcher Geräuschpegel stört?
Ein Geräuschpegel bis maximal 55 Dezibel (dB), das entspricht einem normalen Gespräch oder quakenden Fröschen, wird nicht als störend empfunden. Ab einem Pegel von ca. 65 dB, wie z.B. von einem Elektrorasenmäher in 10 m Entfernung, kann der Lärm schon ziemlich nervenaufreibend werden. Und eine Dauerbeschallung von 70 dB und mehr, beispielsweise von einer stark befahrenen Strasse oder von einem Motorrasenmäher, wird nicht nur als störend, sondern bereits als gesundheitsschädigend eingestuft.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Wahl Ihrer perfekten Lösung. Unsere Fachpersonen begleiten Sie von der Planung, zur Ausführung bis hin zu Bepflanzungsmöglichkeiten und Pflege einer allfälligen Begrünung.

Zum Kontaktformular

Bildquelle: Christian Brader, GLB Oberaargau, Roman Sommer, GLB Zürich Land, Gartenfeuer

 Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Neuste Beiträge

Swahili – dekorative Wandgestaltung mit besonderem Charme

> Mehr lesen

Moderne mit Bauernhaus-Charme kombiniert – Umbau und Totalsanierung

> Mehr lesen

Lärm- und Sichtschutz für mehr Privatsphäre

> Mehr lesen

«Heiligenschein 2.0» oder wie eine Kirche zu neuem Glanz findet

> Mehr lesen

Meine Lehre als Informatikerin

> Mehr lesen
Beliebteste Beiträge

Wasserenthärtungsanlage: ja oder nein?

> Mehr lesen

Förderbeiträge von mindestens CHF 10’000.– beim Ersatz Ihrer Heizung

> Mehr lesen

Erfahrungen mit Parkett in Bad und Küche

> Mehr lesen

Hochbeet — cleveres Gärtnern

> Mehr lesen

Solarmodul FIT 45 – effizientes Indach-Photovoltaik-System

> Mehr lesen