Laserscanning: Die Lösung für Ihre verlorenen Pläne

Marcel Limbach, 12. Mär 2021

Sind unter dem Register «Haus» keine Pläne auffindbar? Oder benötigen Sie lediglich Plangrundlagen für anstehende Projekte? Welche Situation oder Herausforderung auch anstehen mag, Laserscanning ist die Lösung für Ihr Problem.

Laser_Plaene3

Die Digitalisierung macht auch auf dem Bau keinen Stopp und geht rasant vorwärts. Dies zeigt sich unter anderem mit dem Laserscanning. In wenigen Schritten gelangen Sie dank diesem technologischen Fortschritt durch wenig Aufwand zu den Plänen Ihres Gebäudes. 

Schritt 1: Kontaktaufnahme
Erkundigen Sie sich beim Partner Ihres Vertrauens, ob dieser die Vermessung mittels Laserscanning anbietet.

Schritt 2: Bedürfnisse erörtern
Gemeinsam mit der Kundschaft wird in diesem Schritt herausgefunden, was die Anforderungen an die Pläne sind und wozu diese dienen sollen. Werden diese zur Visualisierung, als Verkaufsdokumentation, zur Baueingabe oder sogar für die Ausführung benötigt? Eine klare und verständliche Kommunikation ist der Schlüssel zum Erfolg, da keine Missverständnisse entstehen dürfen. Plan ist nicht gleich Plan, daher ist es wichtig, den Auftrag möglichst genau zu definieren.

Schritt 3: Offerte
Bei diesem Schritt wird der Preis definiert. Wie hoch dieser sein wird, hängt stark vom Detaillierungsgrund ab. In den meisten Fällen werden aussagekräftige und detaillierte 3D-Modelle gewünscht. Dieser Prozess ist jedoch aufwendiger als lediglich die Bereitstellung der Rohdaten, Orthofotos oder einfacher, unbearbeiteter Gebäudeschnitte. Doch genau hier zeichnen sich die Vorteile des Laserscannings ab: sämtliche Masse sind sehr detailliert, erfasst wird das Gebäude fotografisch. Diese Exaktheit wird bei der konventionellen Methode nicht gewährleistet.  

Schritt 4: Scanning vor Ort
Im nächsten Schritt wird das Objekt gemessen, gescannt und fotografiert. Diese Phase wird Bestandesaufnahme genannt.

Schritt 5: Auswertung der Rohdaten
Nach der Vermessung des Objekts werden die Daten miteinander verknüpft. Daraus kann eine sogenannte Punktewolke generiert werden. Es müssen gängige Formate erstellt werden, welche die CADs (Planungsprogramme) lesen können. Ausserdem wird anschliessend eine Archivdatei generiert, welche bei der Planungsfirma abgelegt wird, um auch später noch auf die Daten zugreifen zu können. Somit ist die Datensicherung gewährleistet.

02_Pointcloud

Eine sogenannte Punktewolke

Schritt 6: Planerstellung
Die erstellte Punktewolke wird nun in die CAD-Software (Archicad, Cadwork, Sema) eingelesen. Daraus können dann schlussendlich die gewünschten Modelle, Pläne, Schnitte etc. erstellt werden. Dies ist in 2D sowie in 3D möglich. 

3d-Modell

Plan: 3D-Modell

Vorteile im Überblick

  • Exakte Pläne können erstellt werden
  • alle Ecken und Kanten inkl. Abweichungen des Gebäudes werden berücksichtigt
  • Weiterverarbeitbarkeit mit hohem Detaillierungsgrad der Pläne
  • Fehlerquoten technisch und kalkulatorisch können reduziert werden
  • Digitale und moderne Methode zum Datentausch von heute
  • Beweissicherung (z.B. Aushubmenge, Gebäudehöhe vor Neubau etc.)
  • Vollständige Dokumentation des Ist-Zustandes

Ihr Vorteil mit der GLB
Typischerweise werden Laserscanning-Vorgänge von Vermessungsbüros bzw. Architekten durchgeführt. Mit der GLB erhalten Sie nicht nur die Auswertung der Pläne sondern auch die spätere Ausführung und Begleitung – alles aus einer Hand.

Für wen ist Laserscanning etwas?
Diese Dienstleistung ist ideal für alle, denen Plangrundlagen fehlen. Hauptsächlich wird dies von Leuten beansprucht, deren Gebäude sehr alt ist oder stark verändert wurde durch erfolgte Umbauarbeiten. 

Kontakt_ML_Laserscanning

Wurde Ihr Interesse geweckt? Kontaktieren Sie uns jetzt für eine Beratung! 

Zum Kontaktformular

 Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Neuste Beiträge

Naturteich, Schwimmteich oder Koiteich – die richtige Wahl für meinen Garten

> Mehr lesen

Meine Lehre als Plattenleger – Persönliches Interview

> Mehr lesen

Neues schaffen, Altes bewahren – Sanierung EFH

> Mehr lesen

Laserscanning: Die Lösung für Ihre verlorenen Pläne

> Mehr lesen

So wecken Sie Ihre Staudenbeete richtig aus dem Winterschlaf

> Mehr lesen
Beliebteste Beiträge

Wasserenthärtungsanlage: ja oder nein?

> Mehr lesen

Erfahrungen mit Parkett in Bad und Küche

> Mehr lesen

Förderbeiträge von mindestens CHF 10'000.– beim Ersatz Ihrer Heizung

> Mehr lesen

Hochbeet — cleveres Gärtnern

> Mehr lesen

Naturparkkäserei Diemtigtal

> Mehr lesen