So pflegen Sie Ihre Küche richtig

Sie sind sich nicht sicher, wie Sie Ihre Küche richtig putzen und welche Pflege sie benötigt?

 

Bringen Sie dank den Tipps des GLB Küchenprofis Ihre Küche zum Glänzen!

10 min. Lesezeit
Teilen


Die Küche ist der wohl meistbenutzte Ort im ganzen Haus – hier wird gekocht, gelebt und verweilt. Umso wichtiger ist daher die richtige Reinigung. Doch wie putze ich die Küche richtig? Welche Reinigungsmittel soll ich verwenden? Wie gehe ich am sinnvollsten vor? In diesem Beitrag erhalten Sie Antworten auf diese und noch viele weitere Fragen. Ausserdem gibt's unten einen Download, wo Sie eine ausführliche Pflegeanleitung herunterladen können.

 

 

Pflege in der Küche – das A und O

Küchenputz – ein unerfreuliches Thema und trotzdem kann es von niemandem umgangen werden. Die Übersicht kann schnell verloren gegangen werden, welche Utensilien für welche Oberfläche geeignet sind. Vorab ist es wichtig zu erwähnen, dass nicht für alle Materialien dieselben Regeln gelten. Deshalb ist die Pflege jeder Küche sehr individuell. Im untenstehenden Download erhalten Sie eine Übersicht zu den verschiedenen Oberflächen und Materialien sowie die jeweiligen Pflegetipps.

 

Trotzdem können einige Regeln aufgestellt werden, die grundsätzlich für sämtliche Materialien gelten.

 

Möbel

Von Kunstharz über Echtholz bis zu Glas – die Vielfalt der Möbelfronten ist gross. Schränke, Tablare und Schubladen/Auszüge werden mit einem leicht feuchten Tuch und mit mildem Haushaltsreiniger geputzt und anschliessend mit einem trockenen Tuch nachgewischt. Hierbei sollte auf scharfe Flüssigreiniger oder scheuernde Putzmittel sowie Schwämme oder Mikrofasertücher verzichtet werden.    

 

Grundsätzlich benötigen Beschläge sehr wenig bis gar keine Wartung. Das regelmässige Nachstellen der Scharniere schützt vor einseitiger Belastung und frühzeitigen Verschliess. Es ist nicht nötig, die Scharniere zu ölen bzw. zu schmieren. Sollten jedoch nach längerem Gebrauch und nicht optimaler Einstellung Geräusche bei der Bedienung entstehen, kann mit Silikonfett leicht nachgefettet werden. moebel

Arbeitsflächen

Ihre Küchenarbeitsfläche wird tagtäglich mehrmals beansprucht. Eine regelmässige Reinigung ist daher unumgänglich, um sauber und hygienisch kochen zu können. Benutzen Sie geeignete Putzmittel, um die Arbeitsfläche von Keimen und Bakterien zu befreien. Hier sollten Sie darauf achten, keine scheuernde Reinigungsmittel zu verwenden. Es sollten nur weiche Tücher verwendet werden, um Kratzer zu vermeiden. Nach der Reinigung trocknen Sie die Arbeitsfläche stets ab, sodass keine Kalkflecken entstehen. Vergessen Sie Profile, Ecken und Kanten der Arbeitsfläche nicht, um zurückgebliebene Feuchtigkeit zu vermeiden. 

 

Gleich wie Möbelfronten gibt es sehr verschiedene Arten von Arbeitsflächen: Granitstein, Marmor, Edelstahl, Kunstharz und viele mehr. So unterschiedlich diese Materialien auch sind, eine genauso individuelle Pflege benötigen diese auch. Achten Sie daher auf die Ansprüche Ihrer Arbeitsfläche.

arbeitsflaeche

Geräte und Zubehör

Um möglichst lange etwas von unseren treuen Helfern in der Küche zu haben, benötigen diese unbedingt eine regelmässige und gründliche Reinigung und eine gute Pflege.

 

Viele neue, moderne Geräte wie beispielsweise Backöfen oder Kaffeemaschinen haben praktische Selbstreinigungsprogramme. Machen Sie von diesen Gebrauch und lassen Sie diese regelmässig laufen. 

 

Alle 6 Monate wird empfohlen, beim Kühlschrank eine Generalreinigung durchzuführen. Dafür sollte dieser abgeschaltet, abgetaut und leer sein. Dann kann der Kühlschrank mit milden Reinigungsmitteln und einem weichen Tuch gereinigt werden.   

 

In der Regel gilt, je schneller gehandelt bzw. geputzt wird, umso besser das Resultat. Entfernen Sie Flecken also sofort, insbesondere Angebranntes oder Überkochtes sollte sofort mit einem speziellen Glaskeramikschaber vom Kochfeld entfernt werden. Kalkränder von überkochtem Wasser können problemlos mit Essig entfernt werden.

 

Auch bei Geräten bzw. Zubehör gilt, unbedingt die Herstellerangaben des jeweiligen Gerätes zu beachten und entsprechend zu handeln. 

Kochherd

Tipps vom Profi – das sollten Sie vermeiden

  • Reinigungsmittel, welche Bestandteile mit Scheuerwirkung enthalten, sollten nicht in Ihrem Putzschrank stehen! Diese haben eine sehr aggressive Wirkung und können Schäden verursachen.
  • Dampf-Reinigungsgeräte – die Hitze und der Dampf können zu aggressiv wirken und langfristige Schäden von sich tragen. Insbesondere bei Holz oder beschichteten Oberflächen sollten Dampf-Reinigungsgeräte unbedingt vermieden werden.
  • Azeton, Chlorkohlenwasserstoff und Nitroverdünner: diese Inhaltsstoffe sollten Sie in Ihren Reinigern immer vermeiden.
  • Dunstabzug auslassen – Während des Kochens sollten Sie stets für eine ausreichende Belüftung sorgen. Schalten Sie daher immer den Dunstabzug ein, weil es sonst trotz hochwertigen Materialien langfristig Schäden (bspw. Quellschäden) bei angrenzenden Fronten und Schränken verursachen kann. 

 

Sie haben anderweitige Fragen? Dann kontaktieren Sie jetzt die GLB Küchenspezialisten für Antworten!

 

Laden Sie jetzt die Pflegeanleitung für einen detaillierten Überblick herunter. Darauf sind die wichtigsten Möbelfronten, Arbeitsflächen sowie Geräte zu finden und wie diese richtig gepflegt werden.

Download ausführliche Pflegeanleitung