Heimwerken: welches Werkzeug passt zu mir?

Sind Sie der Meinung, dass eine Werkzeugkiste zur Standardeinrichtung einer Wohnung oder eines Hauses gehört? Wir auch! Erfahren Sie hier, welche Werkzeuge wir im Alltag benötigen.

13 min. Lesezeit
Teilen


Es ist ein grosser Unterschied, ob wir uns für ein einzelnes Werkzeug interessieren oder für eine Grundausstattung. Aus diesem Grund haben wir unsere Handwerkprofis gefragt, was denn für sie das wichtigste Werkzeug ist und welche Werkzeuge sie aufgrund ihrer Ausbildung sowie ihres Fachwissens in der Werkzeugkiste haben. Weiter haben wir mit dem Product Manager der Immer AG gesprochen. Welche Möglichkeiten überhaupt zur Verfügung stehen und welche Erfahrungen bzw. Tipps sie uns und unserer Kundschaft geben können.

 

Alltagsprobleme lösen mit Werkzeugen – aber natürlich

Hammer, Schraubenzieher, Inbusschlüssel, Zangen und der Meter sind wohl die geläufigsten Werkzeuge. Spätestens beim ersten eigenen Möbelstück benötigen wir das richtige Hilfsmaterial. Für kleine Arbeiten zu Hause finden wir im Fachhandel bereits ab CHF 100.00 gute Werkzeugkoffer mit allen Grundmaterialien, welche wir benötigen.

 

Wenn wir uns vom Startheimwerken zum Profiheimwerken entwickeln wollen, haben wir viele Möglichkeiten dazu. Der Unterschied zu den Starter-Sets sind zum Beispiel Wasserwaagen, Bohrersets, Mehrzahl an Schraubenziehern – es sind mindestens 1/3 mehr Werkzeuge als im Starter-Set. Im direkten Vergleich haben wir zwei Werkzeugkoffer, welche bei der Immer AG erworben werden können, einander gegenübergestellt: Art. Nr. 15.5882.0106 als Starter-Set sowie Art. Nr. 15.5881.0250 als Profi Handwerk Set. (Hier gehts direkt zum Download).

 

Inhalt und Zusammensetzung von Werkzeugkisten

Das Starter-Set ist eine allgemeine Werkzeugkiste, welche die wichtigsten Werkzeuge für die alltäglichen Anwendungen zu Hause in der Wohnung oder in einer kleinen Werkstatt beinhaltet, beispielsweise: Schraubenzieher, Zangen, Ratschensätze, Säge und ein Meter. Die Profi-Sets haben mehr Inhalt und können darum für mehr Arbeiten genutzt werden. Je nach Preis gibt es hier verschiedene Qualitäten der Werkzeuge. Diese Koffer sind super für die Montage, Serviceschreinerei oder auch fürs Profi-Heimwerk. Zusätzliche Werkzeuge in diesen Kisten sind zum Beispiel: Wasserwaage, mehr verschiedene Grössen der Schraubenzieher, mehr Ratscheneinsätze sowie Bohrersets.

 

Werkzeuge für Fachkräfte

Weiter gibt es fachspezifische Zusammenstellungen. Diese sind meist über CHF 1'200.00. Stechbeitel und Hobel, Astlochbohrersets für die Schreinerei und Zimmerei sowie Glättkelle für den Gartenbau und viele mehr. Erwähnenswert ist auch, dass die Elektrofachleute in für sie bestimmten Fachgeschäften Werkzeuge einkaufen können. Diese sind nicht in herkömmlichen Ausstattungsfirmen zu erwerben. Selber tatkräftig zu heimwerken macht sehr viel Spass. In Sachen Elektro gibt es klare Vorschriften, was selbst gemacht werden darf und wann das Fachpersonal eingeplant werden sollte. Hier finden Sie noch mehr Informationen dazu: Do-it-yourself bei elektrischen Installationen – was geht und was nicht? – HEV Schweiz (hev-schweiz.ch) oder www.esti.admin.ch

 

Um den Unterschied zu den Fachausstattungen verschiedener Abteilungen der Bau- und Baunebenbranche zu zeigen, haben wir GLB Mitarbeitende gefragt:

 

  • Was muss deiner Meinung nach in einer Werkzeugkiste sein?
  • Wie oft brauchst du deine Werkzeugkiste oder deine Werkzeuge?
  • Wie oft hast du die Werkzeuge erneuern müssen?
  • Was brauchst du am liebsten und meisten?
  • Welche fachspezifische Ausrüstung findet sich in deinem Koffer?

 

Patrick Griessen, reg. Projektleiter: Nebst der Standardausstattung gehören Klebeband, Stechbeitel, sowie Schutzmaterial (Schutzbrille, Handschuhe und Feinstaubmasken) zu meinen Grundausstattungen. Aufgrund meiner Ausbildung als Bodenleger habe ich natürlich auch fachspezifisches Handwerkzeug. Treppeneisen, Teppichschere, Ausgleichsspachtel, Rollstahllineal, Anreibhammer, Anreibkork, Silikonpistole oder Winkelschmiege. Natürlich habe ich früher meine Werkzeuge täglich genutzt. Heute steht meine fachspezifische Werkzeugkiste im Keller und wird selten hervorgeholt. Im alltäglichen Gebrauch stehen Hammer, Schraubenzieher sowie Inbusschlüssel im Fokus. Dies sind wohl auch diejenigen Werkzeuge, welche ab und zu ausgetauscht werden müssen. Zum Anbeginn meiner Ausbildung habe ich eine Werkzeugkiste gekauft. Dieser begleitete mich über meine ganze Zeit bis ich ins Büro wechselte. Gelegentlich musste auch in dieser Werkzeugkiste etwas ausgetauscht werden. Jedoch ist das meiste noch von Anfang an dabei.

 

Christoph Schürch, Fachleiter Elektroabteilung: Für den alltäglichen Gebrauch stehen bei uns Hammer, Meter, Zangen, Schraubenzieher und Weiteres zur Verfügung. Die grosse Werkzeugkiste aus meiner Ausbildung bzw. aus meiner Zeit als Elektroinstallateur steht bei uns im Keller. Meine heutigen Werkzeuge dienen vor allem zur Kontrolle der Arbeiten meiner Abteilung. Dazu gehört spezifisches Werkzeug, welches nur für geschultes Elektropersonal zur Verfügung steht. Meine liebsten Werkzeuge sind ein spezieller Schlüssel, welcher zur Öffnung von Schaltschränken genutzt werden kann, meinen Werkzeuggürtel mit extra isolierten Schraubenziehern sowie mein Messgerät zur Kontrolle der Elektroinstallationen.

 

HubSpot Video

 

 

Also wie wir alle nutzen auch unserer Fachkräfte Zuhause ganz normale Werkzeuge, denn auch sie haben in ihrer Wohnung oder in ihrem Haus die gleichen Herausforderungen.

 

Haben Sie bestimmte Projekte, welche Sie selbständig umsetzen möchten, lohnt es sich bestimmt, einen erweiterten Werkzeugkoffer Zuhause zu haben. Bei alltäglichen Arbeiten sind Einzelteile oder einen kleinen Starter Werkzeugkoffer ausreichend.

 

Interessieren Sie sich fürs Heimwerken sowie für Eigenleistungen? Wir bieten verschiedene Kurse, Fachevents und Exkursionen an. Hier finden Sie weitere Informationen:

 

ALLE EVENTS ANZEIGEN

 

Wissensdurst noch nicht gestillt? Erfahren Sie im Bericht «Eigenleistung Hausbau» oder «Eigenleistung und Fachkompetenz vereint» mehr rund ums Thema Eigenleistung. 

 

 

Erhalten Sie jetzt noch mehr Informationen in unseren Werkzeugkoffer-Details! Darin enthalten sind zwei Varianten, einmal für Profis und einmal für Anfängerinnen und Anfänger. 

Download Werkzeugkoffer-Details