Meine Lehre als Elektroinstallateurin

Doris Süssmilch Doris Süssmilch, 10. Nov 2020

«Das gute Arbeitsklima und die wertvollen Instruktionen der Monteure/Ausbildner geben mir einen guten Rückhalt.»
Interview mit Lara Ramseyer, Elektroinstallateurin, 2. Lehrjahr

Lara_Ramseyer_Bild2

Steckbrief
Name: Lara Ramseyer
Alter: 16 Jahre
Arbeitsort: Gwatt
Hobbys: Reiten
Ausbildungsdauer: 4 Jahre
Lieblingsfach in der Schule: Elektrotechnik
Mein grösster Traum: Im Beruf Fuss fassen und Weiterbildungen absolvieren

Warum hast du dich für diesen Beruf entschieden?
Ich war viele Berufe schnuppern, aber der Wow-Effekt blieb aus. Mein Vater ist Elektroinstallateur und riet mir, diesen Beruf zu schnuppern. Die Arbeiten gefielen mir sehr und ich bekam in vielen Betrieben einen Einblick als Elektroinstallateurin.  

Schildere kurz deine wichtigsten Tätigkeiten.
Bei Rohbauten muss ich anhand von Plänen oder Instruktionen meines Ausbildners fräsen und spitzen, um die Schutzrohre ein und montiere Schalter und Steckdosen. Im fertigen Zustand schliesse ich dann alle Geräte an und überprüfe mit dem Messgerät, ob alles richtig funktioniert. Auch bei Installationen von Photovoltaikanlagen bin ich mit dabei. 

Lara_Ramseyer_Bild1

Was findest du an deiner Ausbildung gut?
Der Beruf bietet sehr viel Abwechslung. Bei einem Neubau bin ich vom Anfang bis zum Schluss dabei und sehe, wie alles wächst und entsteht. Das gibt mir ein tolles Gefühl. Ausserdem finde ich das Arbeitsklima super. Der Zusammenhalt im Team ist gross und gibt mir Rückhalt. 

Welchen Tipp kannst du Jugendlichen geben?
Wer noch nicht weiss, in welche Richtung die berufliche Zukunft gehen soll, sollte frühzeitig Schnupperlehren absolvieren. Das ist wichtig. Die Erfahrungen beim Schnuppern sind sehr wertvoll und alle werden den geeigneten Beruf für sich finden.  

Was sind deine Zukunftspläne?
Meine Ziele sind gute Leistungen in der Schule wie auch im Betrieb und den Lehrabschluss erfolgreich zu bestehen. Zudem bietet mir dieser Beruf viele Weiterbildungsmöglichkeiten, dass mir viele Türen für meine berufliche Zukunft offenstehen. 

Was sind deine Hobbys?
Ich mag es, mit Pferden zu arbeiten. Während der Schulzeit bin ich oft geritten. Durch private Umstände und den Einstieg in die Berufswelt bleibt mir momentan nicht viel Zeit für mein Hobby. Ich habe mich seither gut eingelebt und will mit meinem Hobby wieder starten. Dies verschafft mir einen gesunden Ausgleich zu meinem Beruf und der Schule. 

Vielen Dank für das Interview. Die GLB wünscht dir viel Erfolg im Berufsleben. 

Konnten wir das Interesse an einer Berufsausbildung bei der GLB wecken? 

GLB Ausbildungsberufe entdecken

 Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Neuste Beiträge

Eigenleistung und Fachkompetenz vereint – Sanierung Stöckli

> Mehr lesen

Tragsicherheit bei Sanierungen – CFK-Lamellen

> Mehr lesen

Meine Lehre als Elektroinstallateurin

> Mehr lesen

Einbruchschutz – Tipps und Aufklärung für ein sicheres Zuhause

> Mehr lesen

Mein Job mit Zukunft – Interview mit Andreas Frei

> Mehr lesen
Beliebteste Beiträge

Wasserenthärtungsanlage: ja oder nein?

> Mehr lesen

Förderbeiträge von mindestens CHF 10’000.– beim Ersatz Ihrer Heizung

> Mehr lesen

Erfahrungen mit Parkett in Bad und Küche

> Mehr lesen

Hochbeet — cleveres Gärtnern

> Mehr lesen

Solarmodul FIT 45 – effizientes Indach-Photovoltaik-System

> Mehr lesen