Emmentaler Lehrstellenbörse aus Sicht einer Lernenden

Alexandra Kaspar, 11. Sep. 2019

Seit sieben Jahren strömen jedes Jahr im August hunderte Jugendliche mit ihren Schulklassen, ihren Eltern oder sogar mit dem Grosi nach Langnau in die Ilfishalle, genauer noch in den Tigersaal. Zur gleichen Zeit haben bereits rund 50 verschiedene Lehrbetriebe der Region Emmental ihren Stand eingerichtet und warten gespannt auf die jungen Leute. Die Lehrstellenbörse 2019 kann beginnen.

Lehrstellenboerse_2019_1

Hinten links haben wir, die GLB Genossenschaft, den Stand aufgestellt, dieses Jahr im Baustellen Look. Am Stand sind jeweils drei Lernende und zwei Berufsbildnerinnen der GLB anwesend. Wir versuchen so die Hemmschwelle zu senken, da unsere Lernenden noch näher bei den Schülern sind. An der Lehrstellenbörse zeigen wir den Jugendlichen, wer wir sind und welche Ausbildungsmöglichkeiten wir anbieten. Wir stehen bei all‘ ihren Fragen Rede und Antwort und versuchen sie im besten Fall zu einer Schnupperlehre zu motivieren. Nicht nur bei den Jugendlichen, sondern auch bei den Lehrern und den Eltern wollen wir als Ausbildungsbetrieb positiv in Erinnerung bleiben. Denn bei der Berufswahl der Jugendlichen ist das Alltagsumfeld einer der grössten Beeinflusser neben den Sozialen Medien. Das zeigt sich auch bei unserem Fotobox-Wettbewerb, drei Mädchen auf einem der Bilder geben alle an, dass ihr Traumberuf Schreinerin ist.

Angenehme Stimmung mit dem Fotobox-Wettbewerb
Trifft jeweils eine neue Klasse ein, stehen die Schüler bei unserer Fotobox Schlange. Diese haben wir an unserem Mitarbeitendenfest letztes Jahr auf dem Gurten entdeckt. Da es aufgrund unserer Komplexität jeweils schwierig ist, die Jugendlichen an unseren Stand zu locken und mit ihnen ins Gespräch zu kommen, haben wir uns dafür entschieden. Die Fotobox ist das Highlight bei uns, denn wer möchte nicht eine lustige Erinnerung mit seinen Freunden auf einem Foto verewigen. Ausserdem bleiben wir den Jugendlichen im Gedächtnis, weil auf den Fotos das GLB Logo aufgedruckt wird. Für die kreativsten Fotos werden tolle Preise verlost: CHF 100.- Europapark Gutschein, CHF 80.- SCL Tigers Gutschein sowie CHF 50.- Zalando Gutschein und weitere kleine Überraschungen. Hierfür können sich die jungen Leute als Handwerker mit Helm, Wasserwage, Pickel usw. verkleiden oder lustige Masken und andere Utensilien verwenden.

Standorganisation
Insgesamt hat es in diesem Jahr rund zwei Tage benötigt, um unseren Stand zu organisieren. Am meisten Zeit hat der neu gestaltete Flyer mit allen 18 Berufen beansprucht. Daneben war die Anmeldung, die Organisation des Materials, der Standeinsatzplan und weiteres zu erledigen.

Einblick in die Lehrstellenbörse
Die Jugendlichen sind ab der siebten Klasse bis zum zehnten Schuljahr durchmischt und wissen teilweise noch nicht genau, was sie später lernen wollen oder welcher Lehrbetrieb für sie der richtige ist. Dafür bietet die Lehrstellenbörse eine gute Gelegenheit. Dieser Anlass bietet einen Einblick in viele verschiedene Berufe und Berufsgattungen sowie in die Firmen in der Umgebung. Die jüngeren Schüler kommen hier zum ersten Mal in Kontakt mit der Arbeitswelt, die älteren suchen nach ihrem zukünftigen Lehrbetrieb.

Lehrstellenboerse_2019_2

Bauen für die Zukunft – Ausbildungsmöglichkeiten bei der GLB
Viele Jugendliche verbinden die GLB mit verschiedenen Berufen auf dem Bau. Jedoch wissen viele nicht genau, um welche Berufe es sich wirklich handelt und worauf es dabei ankommt. Ausserdem bieten wir auch Berufe im Büro an: die Lehre als Kauffrau/Kaufmann und Informatiker in zwei verschiedene Fachrichtungen. Insgesamt bilden wir 19 verschiedene Lehrberufe aus. Die Ausbildung von jungen Persönlichkeiten bereitet uns sehr viel Freude und wir freuen uns immer wieder auf viele Schnupperlehren bei uns!

Jetzt unseren Flyer downloaden und alle Lehrberufe der GLB kennenlernen:

Beitrag von Alexandra Kaspar, 2. Lehrjahr Kauffrau GLB

 Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Neuste Beiträge

eBau – das elektronische Baubewilligungsverfahren im Kanton Bern

> Mehr lesen

Umbau und energetische Sanierung Chalet

> Mehr lesen

Vorteile und Fakten über Keramik-Platten

> Mehr lesen

Bauphysik – korrekte Konstruktionen

> Mehr lesen

Bestehendes Mehrfamilienhaus sanieren oder verkaufen?

> Mehr lesen
Beliebteste Beiträge

Wasserenthärtungsanlage: ja oder nein?

> Mehr lesen

Förderbeiträge von mindestens CHF 10’000.– beim Ersatz Ihrer Heizung

> Mehr lesen

6 Fakten über Photovoltaik

> Mehr lesen

Meine Lehre als Möbelschreinerin

> Mehr lesen

Trend Aufstockungen mit Holzelementen

> Mehr lesen