Neubau Mehrfamilienhaus komplett aus Holz

Martin Tschirren, 20. Mai 2020

In Bern Bümpliz realisierte die Kirchgemeinde Bern ein neues Mehrfamilienhaus komplett aus Holz. In Zusammenarbeit mit den verschiedenen Fachplanern durfte die GLB die Holzbauarbeiten ausführen. Für die Kirchgemeinde war eine möglichst kurze Bauzeit und somit eine baldige Bezugsbereitschaft der Wohneinheiten von zentraler Bedeutung. Weiter sollte das Gebäude den Grundsätzen der Empfehlung SIA 112/1 Nachhaltiges Bauen Hochbau entsprechen. Diese Wünsche konnten, gemäss den am Bau beteiligten Architekten und Fachplanern, am besten mit einem Holzbau erfüllt werden.

Neubau_MFH_komplett_Holz

Treppenhaus und Liftschacht ohne Beton
Das erste und zweite Geschoss mit je drei Wohneinheiten und das darüber liegende Attikageschoss, mit je zwei Wohneinheiten, werden durch ein innenliegendes Treppenhaus mit integriertem Liftschacht erschlossen. Die Brandschutzvorschriften an eine solche Holzkonstruktion sind hoch. Jedoch ist es durch die stetigen Fortschritte im Holzbau und neue Erkenntnisse von Materialeigenschaften heute möglich, ein Gebäude mit solchen Konstruktionen zu realisieren. Die Wohnungserschliessung und der Liftschacht konnten in einer gekapselten Konstruktion aus Brettsperrholz und Gipsfaserplatten erstellt werden. Die Treppe ist eine massive Konstruktion aus Eichenholz. So konnte bei der Wohnungserschliessung ganz auf Beton verzichtet werden.

Treppenhaus

Sichtbare Holzoberflächen
Sämtliche Innen- und Aussenwände sowie die Decken wurden mit Brettsperrholzplatten realisiert. Jede Bearbeitung der Holzplatten musste vor Baubeginn minutiös geplant sein, da diese fertig abgebundenen Holzbauteile auf der Baustelle nur zusammengesetzt werden. Die Ausfälzungen für Kabel, Lampenstellen und Verbindungsmittel frästen die Plattenhersteller bereits im Werk ein. Die meisten Holzoberflächen im Innenbereich an Decken und Wänden sind sichtbar ausgeführt.

Aufrichten_1

Aussenverkleidung
Als Dämmung wählte die Bauherrschaft eine Kompaktaussendämmung aus Mineralwolle, mit einer vorgehängten, hinterlüfteten Holz-Fassadenverkleidung. Im Bereich der Aussenschalung konnten wir so rund 700 m2 Schweizer Tanne mit feingesägter Struktur und im Werk vorvergrauter Oberfläche verbauen.

Eckdaten
Grundmass 10 × 33 m, Höhe 9 m
Volumen Brettsperrholz für Innen-/Aussenwände sowie Decken 270 m3
Volumen Eichenholz für Treppenhaus und Podeste 7 m3
Aussenschalung CH-Tanne 700 m2
Bauzeit Aufrichten (Rohbau) 4 Wochen

Unsere Holzbau-Spezialisten beraten Sie gerne.

Zum Kontaktformular

 Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Neuste Beiträge

Tipps für den Winterschnitt – Fachmann klärt auf

> Mehr lesen

Eigenleistung und Fachkompetenz vereint – Sanierung Stöckli

> Mehr lesen

Tragsicherheit bei Sanierungen – CFK-Lamellen

> Mehr lesen

Meine Lehre als Elektroinstallateurin

> Mehr lesen

Einbruchschutz – Tipps und Aufklärung für ein sicheres Zuhause

> Mehr lesen
Beliebteste Beiträge

Wasserenthärtungsanlage: ja oder nein?

> Mehr lesen

Förderbeiträge von mindestens CHF 10’000.– beim Ersatz Ihrer Heizung

> Mehr lesen

Erfahrungen mit Parkett in Bad und Küche

> Mehr lesen

Hochbeet — cleveres Gärtnern

> Mehr lesen

Solarmodul FIT 45 – effizientes Indach-Photovoltaik-System

> Mehr lesen