5 Tipps zur Pflege und Reinigung für einen langlebigen Parkett

Christoph Röthlisberger, 29. Jan 2021

Parkett gehört ohne Zweifel zu den beliebtesten Bodenbelägen. Es gibt viele Vorteile, welche für Parkett sprechen, zum Beispiel dessen Nachhaltigkeit, Qualität und Langlebigkeit. Doch damit Parkett möglichst lange in vollem Glanze erstrahlen kann, benötigt dieser die richtige Pflege und Reinigung. Hier gibt's Tipps für Ihren Parkett, welche einfach umzusetzen sind. 

Vorab möchten wir Ihnen veranschaulichen, wie langlebig Parkett mit der richtigen Pflege sein kann. Die Lebensdauer des Bodens variiert je nach Nutzstärke.

Lebensdauer Parkett im Wohnbereich
  • Parkett mit > 6 mm Nutzholz = über 60 Jahre
  • Parkett mit 4–6 mm Nutzholz = 40–60 Jahre
  • Parkett mit 2.5–4 mm Nutzholz = 40 Jahre 
  • Echtholzboden mit 1.5–2 mm Nutzholz = 20 Jahre

Einer der vielen Vorteile des Parketts sind die Erneuerungsmöglichkeiten. Denn die Langlebigkeit schliesst nicht aus, dass nach jahrelangem Gebrauch eine neue Oberflächenbehandlung nötig ist. Diese Auflistung zeigt Ihnen, wann Ihr Parkett eine erneute Oberflächenbehandlung benötigt. 

Lebensdauer Oberflächenbenutzung Parkett
  • Privater Wohnbereich = 12–15 Jahre
  • Miete Wohnbereich = 10–12 Jahre
  • Halböffentliche Bereiche wie Schulen, Heime etc. = 8–10 Jahre
  • Öffentliche Bereiche mit starker Nutzung = 5–8 Jahre

Parkett_restauration_1

iStock.com/hanohiki

Die richtige Pflege bzw. Reinigung variiert je nach Oberfläche. Deshalb müssen Pflege- und Reinigungsmittel sowie die Arbeitsabläufe stets den Oberflächen angepasst werden. Beispielsweise sind Pflegeseifen für geölte und versiegelte Parkettböden geeignet, für gewachste Parkettböden jedoch wachshaltige Produkte statt rückfettende Seifen. Trotzdem gibt es einige Tipps, die bei jeglichen Parkettoberflächen zu beachten gelten.  

Tipp 1: Reinigen und pflegen Sie Ihren Parkett regelmässig
Durch eine regelmässige, gründliche Reinigung kann der Parkettboden ohne grossen Aufwand hygienisch und sauber gehalten werden. Es gibt keine Regel, wann und wie oft Parkett gereinigt werden sollte. Dies hängt stark von der Nutzung des Raumes ab. 

Tipp 2: Verwenden Sie das passende Parkettpflege- und Reinigungsmittel 
Parkettboden sollte immer schonend gereinigt werden, da aggressive Reinigungsmittel den Boden angreifen und langfristige Schäden hinterlassen können. Achten Sie daher auf ein passendes Mittel für die Oberflächenbeschichtung Ihres Parketts. Bei Unsicherheiten zögern Sie nicht, einen Fachspezialisten um Rat zu fragen. 

Tipp 3: Nicht zu viel Wasser verwenden
Der Parkettboden darf nicht zu feucht gereinigt werden, da das Holz sonst aufquellt. Dadurch können dauerhafte Schäden entstehen, welche nur noch durch Ersatz des Bodens behoben werden können. Daher empfehlen wir eine trockene Reinigung mit einem schonenden Hilfsmittel. Bei hartnäckigeren Flecken verwenden Sie einen ausgewrungenen Lappen mit warmen Wasser. Jedoch sollten Sie auf Microfasertücher verzichten, da diese den Boden verkratzen können. 

Parkett_pflege_1

iStock.com/TheCrimsonMonkey

Tipp 4: Schmutzschleuse verwenden
Um Schmutz den Eingang in die eigenen vier Wände gar nicht erst zu gewähren, ist beim Eingangsbereich eine Schmutzschleuse sehr hilfreich. So werden dreckige Schuhe von Steinchen, Sand und sonstigem Schmutz befreit, wodurch der Boden von Kratzern etc. verschont bleibt. 

Tipp 5: Möbel mit Filzgleiter ausstatten
Um Kratzer und Abriebstreifen zu vermeiden, können an Stühlen, Tischen und all den restlichen Möbeln Filzgleiter angebracht werden. So wird auch Lärm, welcher beim Herumstellen der Möbel entsteht, umgangen. Somit dankt Ihnen nicht nur der Parkettboden sondern auch Ihr Nachbar. 

Haben Sie Fragen oder sind Sie sich unsicher, welches Produkt das richtige für Ihren Parkett ist? Kontaktieren Sie unsere Fachspezialisten. Wir helfen Ihnen gerne. 

Zum Kontaktformular

Bild-Quelle in der Übersicht: istock.com/cyano66

 Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Neuste Beiträge

So entfernen Sie Schimmel nachhaltig

> Mehr lesen

40 Jahre Jubiläum – Interview mit Ernst Lüthi

> Mehr lesen

Regenwasser im Haus

> Mehr lesen

Frischluft per Fingertipp – Smarte Fenster

> Mehr lesen

Das Geheimnis für saubere Fugen

> Mehr lesen
Beliebteste Beiträge

Wasserenthärtungsanlage: ja oder nein?

> Mehr lesen

Erfahrungen mit Parkett in Bad und Küche

> Mehr lesen

Förderbeiträge von mindestens CHF 4500.– beim Ersatz Ihrer Heizung

> Mehr lesen

Hochbeet richtig befüllen

> Mehr lesen

Vorteile und Fakten über Keramikplatten

> Mehr lesen