Teilsanierung Ferienhaus in Habkern

Othmar Pavlicek, 28. Feb 2020

Das ehemalige Bauernhaus «Stutzli» in Habkern wurde im Jahr 1680 erbaut und liegt in der  Landwirtschaftszone. Zudem ist es auch dem Denkmalschutz unterstellt. 

TeilsanierungFerienhaus_1

Ausgangslage
Mit ziemlich grossem Aufwand sowie Abklärungen und verschiedenen Ausnahmegesuchen, vor allem für den Einbau der Garage direkt von der Strasse ins Obergeschoss, konnte das alte Haus letztendlich im Jahr 2019 saniert werden.

Untergeschoss
Die defekte Kelleraussenmauer im Untergeschoss, bestehend aus einem Blocksteinmauerwerk ohne Fundament, wurde abgebrochen und ein neues Betonfundament erstellt. Die abgebrochenen Blocksteine wurden wieder aufgemauert und nach Anweisung der Denkmalpflege mit einem Weisskalkputz verputzt. Die beiden Kellerräume wurden teilsaniert und neue Abstützungen eingebaut sowie eine neue Lignatur Decke eingezogen.

Erdgeschoss
Im Erdgeschoss wurde die Küche, Wohn- und Schlafbereich im Holzbauteil saniert. Es mussten einige alte Holzbalken und Verkleidungen ausgewechselt werden. Der Zwischenteil zur Strasse, wo sich das alte Badezimmer befand, wurde im Innern komplett abgebrochen und durch einen neuen Betonaufbau im unteren Bereich ersetzt. Hier wurde das neue WC mit Dusche eingebaut. Ebenfalls sind im ganzen Haus sämtliche elektrische und sanitären Installationen ausgewechselt worden.

TeilsanierungFerienhaus_2

Obergeschoss
Durch eine neu eingezogene Verbindungstreppe gelangt man vom Wohnzimmer ins Obergeschoss, was früher nur mittels einer Leiter durch eine kleine Deckenaussparung möglich war. So können die Räume im Obergeschoss nun besser genutzt und möbliert werden.

TeilsanierungFerienhaus_3

Einbau Garage
Über dem neuen Keller konnte eine Garage mit Schiebetoren und einer Verbindungstreppe ins Erdgeschoss eingebaut werden. Direkt von der Strasse her gelangt man seitlich durch die beiden Schiebetore in die Garage. Vor der Sanierung war nur ein Abstellplatz vorhanden.

TeilsanierungFerienhaus_4

Fassade
Die Hauptfassaden sowie die Dachuntersicht wurden von innen her ausisoliert und verkleidet. Alle ersetzten Holzbalken, Einfassungen und Verkleidungen wurden mit altem oder speziell alt hergestelltem Holz ausgewechselt, damit der Charakter des Hauses von 1860 erhalten blieb.

Eigenleistungen der Bauherrschaft
Die Zwischenwände reinigte und bürstete der Bauherr selber. Auch die Plattenarbeiten wurden von ihm im rustikalen Stil selber ausgeführt.
Durch die liebevolle ausgewählte und gemütliche Einrichtung der Bauherrschaft wurde ein wundervolles altes Ferienhaus neu zum Erwachen gebracht.

Wir haben diese einzigartige Sanierung mit sehr viel Freude und grossem Interesse ausgeführt. Diese wird uns in sehr angenehmer Erinnerung bleiben.
Der Bauherrschaft, Janick und Michaela Algeni, danken wir für den tollen Sanierungsauftrag und wünschen der ganzen Familie alles Gute sowie viele schöne Momente in ihrem neu sanierten Ferienhaus.


Die Spezialisten in der Planung und Projektleitung beraten Sie gerne.

Zum Kontaktformular

 Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Neuste Beiträge

Eigenleistung und Fachkompetenz vereint – Sanierung Stöckli

> Mehr lesen

Tragsicherheit bei Sanierungen – CFK-Lamellen

> Mehr lesen

Meine Lehre als Elektroinstallateurin

> Mehr lesen

Einbruchschutz – Tipps und Aufklärung für ein sicheres Zuhause

> Mehr lesen

Mein Job mit Zukunft – Interview mit Andreas Frei

> Mehr lesen
Beliebteste Beiträge

Wasserenthärtungsanlage: ja oder nein?

> Mehr lesen

Förderbeiträge von mindestens CHF 10’000.– beim Ersatz Ihrer Heizung

> Mehr lesen

Erfahrungen mit Parkett in Bad und Küche

> Mehr lesen

Hochbeet — cleveres Gärtnern

> Mehr lesen

Solarmodul FIT 45 – effizientes Indach-Photovoltaik-System

> Mehr lesen