«Heiligenschein 2.0» oder wie eine Kirche zu neuem Glanz findet

Nicolas Ramser, 24. Sep 2020

Ein ganz und gar nicht alltägliches Projekt durfte die GLB Seeland für die christkatholische Epiphanie-Kirche - notabene die einzige der Schweiz mit diesem Namen - in Biel realisieren.

Ausgangslage
Bei der im Jahre 1904 eingeweihten Epiphanie-Kirche in Biel wurde nach über hundert Jahren das Schieferdach zunehmend undicht und im Jahr 2012 sind massive Mängel und undichte Stellen am Dachstuhl festgestellt worden. Deshalb wurde eine Dachsanierung unumgänglich.
Die Elektroabteilung erhielt den Auftrag, beim Ersatz der Heizungssteuerung sowie beim Wechsel der Elektroverteilung mitzuwirken. Diese Arbeiten wurden im Frühjahr 2019 abgeschlossen und so konnte im Herbst desselben Jahres mit dem nächsten «Brocken», der Dachsanierung, begonnen werden.
Die alte Beleuchtung bestand im Wesentlichen aus Soffittenleuchten an den Aussenwänden und Hängeleuchten im Kirchenraum. Diese leuchteten den Kirchenraum mehr schlecht als recht aus. vorher nachher

Moderne trifft Antiquität
Nach Demontage dieser veralteten Beleuchtung wurde aufgrund des Deckenzustandes entschieden, diese sogleich zu erneuern. So bestand die Möglichkeit, die Beleuchtung an die heutigen Bedürfnisse anzupassen. Der Präsident der christkatholischen Kirchgemeinde, Peter Derendinger, kam mit dem Wunsch auf uns zu, eine Lösung für eine zeitgemässe Ausleuchtung der renovierten Kirche zu erarbeiten. Nach einer Begehung, bei welcher der Innenraum bereits voller Gerüste stand, wurde zusammen mit der Firma Lichtform AG und ihrem Projektleiter Dario Sterchi ein Konzept ausgearbeitet, welches dem Kirchgemeinderat präsentiert werden konnte. Nach Rücksprache mit der Bauleitung sowie den spaceshop architekten aus Biel, welche das Projekt geplant hatten, konnte rasch mit der Ausführung begonnen werden. Die Hauptarbeiten wurden noch vor Weihnachten abgeschlossen, die Fertigstellungsarbeiten wurden im drauffolgenden Januar gemacht und die Einweihung konnte mit einem grossen Fest am 1. Februar gefeiert werden.

Heiligenschein_2.0_3

Die GLB bedankt sich herzlich für diesen verantwortungsvollen Auftrag und ist stolz darauf, einen Teil zu diesem wahrlichen «Bijou» geleistet zu haben. Der Kirchgemeinde wünscht die GLB viele unvergessliche Festlichkeiten und viel Freude am Resultat dieses Umbaus.

Übrigens: Es besteht auch die Möglichkeit, die Räumlichkeiten kostengünstig zu mieten.

Wollen auch Sie ein einzigartiges Projekt mit Elektro-Elementen realisieren?
Unsere Elektro-Spezialisten helfen Ihnen gerne weiter.

Zum Kontaktformular

Tags Projekte
 Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Neuste Beiträge

Swahili – dekorative Wandgestaltung mit besonderem Charme

> Mehr lesen

Moderne mit Bauernhaus-Charme kombiniert – Umbau und Totalsanierung

> Mehr lesen

Lärm- und Sichtschutz für mehr Privatsphäre

> Mehr lesen

«Heiligenschein 2.0» oder wie eine Kirche zu neuem Glanz findet

> Mehr lesen

Meine Lehre als Informatikerin

> Mehr lesen
Beliebteste Beiträge

Wasserenthärtungsanlage: ja oder nein?

> Mehr lesen

Förderbeiträge von mindestens CHF 10’000.– beim Ersatz Ihrer Heizung

> Mehr lesen

Erfahrungen mit Parkett in Bad und Küche

> Mehr lesen

Hochbeet — cleveres Gärtnern

> Mehr lesen

Solarmodul FIT 45 – effizientes Indach-Photovoltaik-System

> Mehr lesen